Organ donation.
The gift of life.

Richtiges Einnehmen von Medikamenten

Gerade für Transplantierte ist es sehr wichtig, die vom Arzt verschriebene Medikation auf die richtige Art und Weise einzunehmen. Nur so kann eine ausreichende und verlässliche Immunsuppression erreicht werden.

Einnahme-Schema beachten
Sollte das empfohlene Einnahme-Schema der Medikamente eingehalten werden, so baut sich im Körper des Patienten ein empfindliches Gleichgewicht der notwendigen Blutspiegelkonzentrationen auf. Dieses Gleichgewicht kann jedoch nachhaltig durch eine unsachgemässe Einnahme gestört werden. Ein gestörtes Gleichgewicht kann zur Organabstossung oder zu vermehrten Nebenwirkungen führen. Daher sind einige Grundregeln zu beachten.

Im Vortrag wurden die wichtigsten allgemeinen Regeln vorgestellt in Bezug auf:

  • Einnahmeabstand zu den Mahlzeiten
  • Lagerung
  • Teilbarkeit
  • Generika
  • vergessene Einnahmen
  • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln / Nahrungsmitteln
  • richtiges Verhalten auf Reisen
  • Impfungen 
  • Sonnenschutz

 

Wichtige Verhaltensregeln bei Immunsupressiva

Weiterhin wurden noch spezielle Verhaltensregeln für gewisse Immunsupressiva vorgestellt, die Patienten einhalten sollten:
Sandimmun Neoral: Erst unmittelbar vor der Einnahme aus dem Blister nehmen, da die Kapslen sehr schnell austrocknen und dadurch der Wirkstoff nicht mehr resorbiert werden kann.
Prograf: Erst unmittelbar vor der Einnahme aus dem Blister nehmen, da die Luftfeuchtigkeit die Kapseln angreift.
Rapamune: Die gleichzeitige Einnahme von Ciclosporin beeinflusst die Rapamunekonzentration im Blut. Empfehlung: Jeweils 4 Stunden nach Ciclosporin die Rapamunedosis einnehmen.